Unsere Tiere

Gerne stellen wir Ihnen unsere Pferde, Hunde und Katzen vor. Drei weitere Criollos werden noch zu uns stossen im 2021 / 2022.

Sueno (Mi Sueno = Mein Traum)

Sueno ist in Deutschland geboren. Seine Mutter war eine Criollo-Stute, sein Vater inkognito… er entstand wahrer Liebe auf der Weide…. Wir tippen auf Isländer oder Freiberger als Papa. Wir hatten ihn vor Jahren als Reitbeteiligung und konnten ihn dann übernehmen.

Er ist nicht der Grösste mit seinen 149cm, auch eher schmal gebaut, aber er ist der Schnellste und auch der «Capo» unter unseren Pferden. Ein Blick von ihm und die anderen Pferde parieren.

Romeo

Unser sanftmütiger Riese, auch genannt «die Maschine». Er ist ein Criollo noch von den «Ursprünglichen», kam mit dem Schiff nach Italien. Er hat seine schlechten Erfahrungen mit Menschen gemacht, ist aber trotzdem bereit sich immer wieder auf den Menschen einzulassen, wenn auch mit gebührender Vorsicht. Er braucht Ruhe im Umgang und Geduld, mag keine Hektik und ist einfach bildhübsch.

Zagal

Auch er ist in Deutschland geboren und aufgewachsen. Er ist ein Criollo und stand 10 Jahre seines Lebens sehr viel herum. Sehr schade, denn er ist zum Reiten ein Traum, macht keinen falschen Schritt und ist immer bedacht es jedem Reiter recht zu machen. Ein kleines Bäuchlein ist ihm noch geblieben von seinen «Couch-Potato-Zeiten» aber jetzt ist er fit, hat Muskeln und Freude daran sich viel zu bewegen.

Lola

Unsere sanfte und unsichere Griechin. Sie wurde in Griechenland auf einer Müllhalde zusammen mit ihren vier Geschwistern gefunden. Ohne Mama. Von einer Tierschutzorganisation wurde sie aufgepäppelt und dann ein paar Monate später mit dem Flugzeug in die Schweiz gebracht, wo sie dann leider mehrere Besitzer hatte, die mit ihr nicht zurechtgekommen sind. Danach kam sie im Alter von zehn Monaten als ängstliches «verschupftes» Bündel zu uns. Lola ist immer noch eher ängstlich, mag keinen Lärm und will einfach in Ruhe gelassen werden. Bei ihr kommt man nur mit sehr viel Geduld ans Ziel. Sie liebt es, sich zu bewegen und ist auf unseren Ausritten immer mit dabei.

Balu

Der kleine Freche stammt aus Sardinien, wo wir ihn auf einem Bauernhof als eines von vielen halbwilden Tieren gesehen und uns in ihn verliebt haben. Nachdem er geimpft und gechippt wurde, konnten wir ihn dann ein paar Wochen später importieren. Er mag alle Menschen und ist immer freundlich, hat sehr viel Ausdauer, mag apportieren und Suchspiele.

Leo

Er stammt von einem Bauernhof im Jura, ist der eigenwilligste unserer Kater, aber trotzdem sehr beliebt bei den Menschen. Er ist nicht gerne hochgehoben, kommt aber gerne auf den «Schoss» und kommentiert mit lautem Schnurren wenn ihm etwas gefällt. Am Liebsten lebt er draussen, mag es nicht so drinnen zu sein. Er ist kein guter Esser und deshalb unser «Leichtgewicht».

Romeo

Er stammt zusammen mit seinem Bruder Ronaldo aus dem sonnigen Tessin. Seine Mutter war eine schwarz-weisse Langhaarkatze, sein Vater muss ein Snowbengale gewesen sein, da Romeo diese Fellzeichnung aufweist. Er war als Baby schneeweiss, was man jetzt mit seiner grau-schwarz Färbung kaum glauben kann. Mit seinen blauen Augen kann er jeden um seinen Finger wickeln. Er braucht aber lange, bis er neue Menschen in seinem Umfeld akzeptiert.

Ronaldo

Bruder von Romeo. Er ist ein sanftmütiger Kuschelkater und liebt es gestreichelt und geknuddelt zu werden. Er liebt es mit unseren Hunden zu kuscheln, da kriegt der Ausdruck «wie Hund und Katz» eine ganz andere Bedeutung.

Etojo

Unser jüngster Kater. Er stammt aus einer Maincoon-Zucht und hat die typischen Maincoon-(Über-)Züchtungs-Krankheiten. Unter anderem ein schwaches Herz. Im Sommer ist es ihm oft zu heiss und im Winter zu kalt, weshalb er gerne drinnen ist. Streicheln lässt er sich nur von auserwählten Personen, wenn das nicht respektiert wird, fährt er die Krallen aus.

Reiten

Ab 2022 bieten wir Ausritte & Reitstunden an, gerne geben wir Ihnen Auskunft.

Weitere Infos hier